Landhaus Weststeiermark - Cover

Wienerberger-Dachförderung

Holen Sie sich neben der staatlichen Förderung weitere bis zu € 500,- von Wienerberger für Ihr saniertes Dach zurück.

Dach sanieren und Geld kassieren

So einfach funktioniert‘s:

  1. Dachförderungs-Formular ausfüllen
  2. Ihr gewünschtes Wienerberger-Tondach für Ihr Sanierungsobjekt beim Dachdecker bestellen
  3. Vom Dachdecker abgestempelte Rechnung für die Dachziegel, Foto vom Dach und Ihre persönlichen Daten mit Ihren Bankdaten an dachfoerderung@wienerberger.at senden

...und Wienerberger überweist Ihnen die Förderung!

Teilnahmebedingungen

  • Aktion gilt für die ersten 20 eingereichten Rechnungen.
  • Es können nur Rechnungen mit Rechnungsdatum innerhalb des Aktionszeitraums von 11.08.2020 bis 30.06.2021 berücksichtigt werden.
  • Pro m²-Tondachziegel fördern wir Sie mit € 2,-. Maximaler Förderbetrag: € 500,-.
  • Die maximale Fläche Ihres geförderten Sanierungs-Dachs darf 250 m² nicht überschreiten.
  • Förder-Ansuchen muss bis zum 15.12.2020 auf unserer Website ausgefüllt werden, Übermittlung der Rechnung und Bankdaten muss bis zum 30.06.2021 erfolgen.
  • Förderung gilt nur für Privatpersonen und Einfamilienhäuser in Österreich; Neubauten sind von der Förderung ausgeschlossen.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Dachförderungs-Formular

Persönliche Daten


Informationen zum Sanierungsprojekt


Informationen zum Dachdecker (falls bereits vorhanden)


Zusätzlich den staatlichen Sanierungsscheck sichern

Holen Sie sich mit dem staatlichen Sanierungsscheck und der Wienerberger-Dachförderung bis zu € 6.500,- für Ihr Sanierungsprojekt zurück.

Aufgrund des großen Erfolges im Vorjahr wird die Förderungsaktion Sanierungsscheck für Private vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) weitergeführt. Damit werden thermische Gebäudesanierungen unterstützt und ein weiterer wesentlicher Schritt zur Klimaneutralität 2040 Österreichs gesetzt.

Wer wird gefördert?

Ausschließlich natürliche Personen

Förderungsmittel für den Sanierungsscheck für Private werden ausschließlich für natürliche Personen bereitgestellt. Förderungsanträge können von (Mit-)EigentümerInnen, Bauberechtigten oder MieterInnen eines Ein-/Zweifamilienhauses oder Reihenhauses eingereicht werden. Sollte ein mehrgeschoßiger Wohnbau saniert werden, gelten besondere Förderungskriterien.

Was wird gefördert?

Ausschließlich thermische Sanierungen

Gefördert werden thermische Sanierungen im privaten Wohnbau für Gebäude, die älter als 20 Jahre sind. Förderungsfähig sind umfassende Sanierungen nach klimaaktiv-Standard bzw. gutem Standard sowie Teilsanierungen, die zu einer Reduktion des Heizwärmebedarfs um mind. 40% führen. Zusätzlich werden auch Kosten für Planung (z.B. Energieausweis), Bauaufsicht und Baustellengemeinkosten als förderungsfähige Kosten anteilig anerkannt. Dachsanierungen sind von der staatlichen Förderung ausgeschlossen. Aber wir haben dafür eine Lösung (siehe oben).

Alle weiteren Informationen zum staatlich geförderten Sanierungsscheck für Private 2020 finden Sie im Informationsblatt.